termine & FAQ

termine und FAQs rund um's olivenöl und papagallos

 


 

papagallos Markt- und Messetermine 

Sie finden uns von März bis Oktober jeden Mittwoch, sowie jeden ERSTEN Samstag im Monat von 8.00Uhr bis 14.00Uhr auf dem Darmstädter Wochenmarkt auf dem Marktplatz vor dem Schloss, sowie jeden Freitag von 14.00Uhr bis 18.00Uhr sind wir auf dem Bessunger Bauernmarkt an der Gärtnerei der Orangerie. 

Außer diesen festen Marktzeiten stehen folgende Messe- und Markttermine bereits fest:

Datterichmarkt Darmstadt Marktplatz 02.09.2017

Gartenfest Schloss Wolfsgarten, Langen (Hessen) 15./16./17.09.2017

Datterichmarkt Darmstadt Marktplatz 07.10.2017

kulinart Frankfurt, Campus Westend 21./22.10.2017

Adventslust Ladenburg Baumschule Huben 23./24./25.11.2017

eintagsladen Darmstadt Centralstation  03.12.2017

Schöne Bescherung Stuttgart Römerkastell 09./10.12.2017

(wird stetig aktualisiert)

 


Warum gibt es papagallos olivenoel in Weißblechdosen und nicht in Glasflaschen?

Nach langen Recherchen haben wir uns (obwohl Glasflaschen günstiger im Einkauf wären) bewusst für Weißblech entschieden - aus folgenden Gründen:

1. Weißblech besteht aus kaltgewalztem Stahl (mit Zinn überzogen aufgrund des Korrosionsschutzes), ist lebensmittelecht und vor allem lichtgeschützt. 
Da wir ein sehr hochwertiges Öl haben, möchten wir sicher gehen, dass es auch nach Monaten noch genauso gut schmeckt.
Selbst durch dunkle Glasflaschen dringt UV Licht und verändert innerhalb kürzester Zeit Farbe und Geschmack des Olivenöls.
Es findet keinerlei Austausch zwischen dem Weißblech und dem Öl statt - entegen vieler Vorurteile enthält unsere Verpackung übrigens keinerlei Aluminium.

2. Weißblech hat in Europa die höchste Recyclingquote - noch vor Glas. Daher sinkt dadurch auch der CO2 Ausstoß. Da kein Aluminium enthalten ist, kann auch das Zinn vollständig zurück gewonnen werden.

3. Pro Verpackung sparen wir ca. 75% - 80% des Transportgewichtes im Vergleich zu Glasflaschen ein, sodass wir allein durch die Verpackung deutlich zur Senkung des CO2 Ausstoßes beitragen können.

 


Wo finde ich die Laboranalyse von papagallos olivenoel ?

Wir lassen unser Olivenöl jedes Jahr in einem renommierten deutschen Labor analysieren um sicher zu sein, dass die Qualität stimmt und unseren Kunden genaue Werte nennen zu können. Sie finden die Auszüge aus der seitenlangen Analyse, sowie alle Nährwertangaben die sich daraus ergeben in der Produktbeschreibung: Link zur Produktbeschreibung und Laboranalyse

 


Kann ich Olivenöl bzw. papagallos olivenoel zum Braten nehmen? Wie hoch kann man Olivenöl erhitzen?

Aus gesundheitlicher Sicht eignet sich Olivenöl sogar sehr gut zum Braten. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dies sogar ausdrücklich. Generell kann man nativ extra Öle bis zu 180°C erhitzen - unseres (als ungefiltertes Öl) hat seinen Rauchpunkt bei ca. 160°C,  dies ist annähernd der gleiche wie bei Butter. Über diesen Rauchpunkt hinaus (man erkennt Ihn deutlich am Rauchen der Pfanne wenn er eben doch erreicht wurde) sollte man generell keine Öle und Fette erhitzen. 

 


 

Wie lagere ich Olivenöl? Muss es nach Anbruch der Flasche in den Kühlschrank?

Olivenöl lagern Sie am Besten kühl und dunkel heißt es grundsätzlich. Bei papagallos olivenoel ist eine dunkle Lagerung unnötig, da unser Öl in den Weißblechdosen bereits lichtgeschützt ist. Kühl meint hier ebenfalls normale Zimmertemperatur und nicht den Kühlschrank. Im Gegenteil - nativ extra Öle flocken bei Aufbewahrung im Kühlschrnak aus und werden zähflüssiger. Sollten Sie es doch einmal aus Versehen zu kühl gelagert haben , wird dieser Vorgang aber wieder rückgängig gemacht sobald es warm wird.

 


 

Wie lange ist Olivenöl haltbar?

Bei richtiger Aufbewahrung ist unser Olivenöl ca. 18 Monate haltbar. Nach Anbruch des Gebindes sollten Sie darauf achten das Öl nicht unnötigem Sauerstoffeinfluss auszusetzen. Sprich den Deckel immer fest zu verschließen und bei großen Gebinden ab der Hälfte in kleinere Behältnisse umzufüllen.

 


 

Wieviel papagallos olivenoel gibt es pro Jahr?

Die Menge unseres Öls ist natürlich jedes Jahr abhängig von der Menge und Ölhaltigkeit der Oliven, was wiederum durch Wetter- und Umwelteinflüsse bestimmt wird. Im ersten Jahr haben wir zum Starten vorerst nur Georgios Ernte hier in Deutschland verkauft. In diesem Jahr sind bereits zwei der insgesamt noch sieben weiteren Geschwister mit eingestiegen. Auch Fotis und Vangelis bewirtschaften Ihre Haine noch ganz traditionell und ohne chemische Dünger oder Pestizide. So konnten wir die Menge im Jahr 2016 bereits auf das doppelte steigern. Seit 2017 macht die gesamte Familie mit und wir konnten alle gemeinsam den Ertrag noch einmal verdoppeln trotz der mengenmäßig eher schlechten Ernte. Bei idealen Wetterverhältnissen und Naturbedingungen könnten wir nun auch durchaus bis zu 8.000Liter ernten. 

Generell möchten wir aber ausschließlich allerbeste Qualität traditionell geernteter Bäume verkaufen und legen sehr viel Wert darauf nicht irgendein Olivenöl dazu zu kaufen um es dann hier zu verkaufen. Vorrangig geht es uns darum ein exzellentes Produkt aus eigener (Familien-) hand zu vertreiben und so auch das Vetrauen der Kunden in gutes Olivenöl zu wahren. 

Das heißt im Umkehrschluss aber eben auch, dass papagallos olivenoel limitiert ist. Nur so können wir bedingungslos mit unserem Namen für ein fabelhaftes Produkt stehen.

 


 

Was bedeutet ungefiltertes Olivenöl?

Normalerweise werden Olivenöle direkt nach dem Pressen / Extrahieren gefiltert. Auf dem Markt sind klare Olivenöle im Schnitt gefragter.

Da wir unser Olivenöl so schonend und naturbelassen wie möglich herstellen, verzichten wir bewusst auf das Filtern und lassen es 3-4 Wochen ruhen um diesen Vorgang auf natürliche Weise zu erzielen. 

Dadurch können vereinzelt Schwebstoffe bzw. Ablagerungen auftreten. Diese haben keinen Einfluss auf die Güte oder den Geschmack unseres Olivenöls - im Gegenteil sie sind als Qualitätsmerkmal zu betrachten.